FANDOM


An Elder Scrolls Legend: Battlespire
Battlespire
Entwickler Bethesda Softworks
Publisher Bethesda Game Studios
Erstveröffentlichung 30.11.1997
Plattformen PC
Spiel-Engine XnGine
Genre Fantasy Adventure Rollenspiel
Spielmodi Einzelspieler
Mehrspieler
Steuerung Maus und Tastatur
Voraussetzungen 66 MHz Pentium
8 MB RAM
50 MB freier Festplattenspeicher
Sprachen Englisch
Altersfreigabe 58px-USK16 neu2.svg
Website Hier
An Elder Scrolls Legend: Battlespire ist am 30. November 1997 erschienen und war ursprünglich als Download Loading Content für Daggerfall geplant, wurde dann jedoch als eigenständiges Spiel konzipiert. Es hatte zahlreiche Bugs, weswegen es sich nur schlecht verkaufte und nicht an die Erfolge der beiden Vorgänger anknüpfen konnte.

HandlungBearbeiten

Die Kommunikation mit der Trainingsakademie Battlespire, in der kaiserliche Kampfmagier ausgebildet werden, ist abgebrochen. Sie befindet sich an der Grenze zwischen der "normalen" menschlichen Dimension und Obilvion, der Dimension der Daedra. Ein Agent des Kaiserreichs wurde zur Akademie geschickt, der sich jedoch nicht mehr zurückmeldete. Daher wurde ein unbekannter Held geschickt um herauszufinden, was auf Battlespire vor sich geht und wo der Agent geblieben ist.

Dort angekommen findet sich der Held plötzlich in der Akademie gefangen, ein daedrisches Siegel blockiert die Ausgänge. Alle Mitarbeiter sind tot und es wimmelt nur so von Daedra. Die vier Anker, die Battlespire in der Realität halten, wurden gelöst. Der Held muss nun versuchen die Anker wieder neu zu verbinden, oder die Akademie wird zerstört.

Der Spieler kann nicht zurück nach Tamriel gelangen, er kann nur immer weiter in die Akademie vordringen. Durch die hinterlassenen Notizen des gefangenen Agenten erfährt der Spieler, dass der Daedrafürst Dagon Mehrunes Dagon die Kontrolle über die Trainingsakademie übernommen und ein Tor geschaffen hat, durch das die Daedra einfallen können. Nun muss sich der Held durch die Akademie schlagen um die Horden der Daedra und Mehrunes Dagon zu besiegen.

Nur so kann er die Agentin retten und nach Tamriel zurückkehren.

CharaktererstellungBearbeiten

Die Charakterersstellung erfolgt mit Hilfe des bewährten Daggerfall Charakter Design System, mit dem genau der Charakter kreiert werden kann, den der Spieler möchte.

Am Anfang muss ein Name und das Geschlecht für den Charakter eingetragen werden. Anschließend wird die dazugehörige Rasse ausgewählt, zur Auswahl stehen Altmer, Bosmer, Bretonen, Dunmer, Nord und Rothwardonen. Jede Rasse hat mehrere Gesichter, Haare und Münder zur Auswahl. Es gibt 18 Klassen aus denen gewählt werden kann, außerdem ist es möglich eine eigene Klasse zu erstellen.

KämpfeBearbeiten

In Battlespire ist es möglich, mit den Gegnern zu interagieren, sich mit ihnen zusammenzutun und sie anschließend zu verraten.

UmgebungBearbeiten

In Battlespire kann eine detaillierte 3D Umgebung erforscht werden. Dazu zählen unter anderem bedrohliche Dungeons sowie Schlosstürme.

EntwicklungBearbeiten

Nach Daggerfall war es klar, dass The Elder Scrolls eine große Fangemeinde gewonnen hat und somit weitere Teile produziert werden sollten. Daher begann gleichzeitig die Produktion von drei Projekten, Morowind, Redguard und Battlespire.

Battlespire sollte eigentlich unter dem Namen Dungeon of Daggerfall: Battlespire als DLC zu The Elder Scrolls II: Daggerfall erscheinen. Das Spiel war auf einen der beliebtesten Teile von Daggerfall fokussiert, den Dungeons und dem Bekämpfen von Kreaturen. Die Spielwelt war wesentlich kleiner mit konkretem Leveldesign.

Da Morrowind zur selben Zeit in Entwicklung war und es zu viel Arbeit in Anspruch nahm, wurde es zurückgestellt und das Team kümmerte sich zusammen um Redguard und Battlespire. Mit diesem größeren Team konnte Battlespire wesentlich komplexer werden. Neue NPCs, eine eigene Geschichte, Stimmen und andere Dimensionen wurden dem Spiel hinzugefügt, so dass es letztlich zu einem eigenständigen Spiel wurde.

Die erste Verkaufsversion hatte leider zahlreiche Bugs, weswegen es sich nur schlecht verkaufte. Viele von diesen wurden allerdings durch einen Patch in Version 1.5 behoben. Das Spiel wurde für MS-DOS entwickelt. Aus diesem Grund ist es auf neueren Windows Versionen nur möglich, das Spiel mit einem Emulator wie der DOSBox zu spielen.

TriviaBearbeiten

  • Battlespire ist der bisher einzige The Elder Scrolls Teil (mit ausnahme von ESO), in dem ein Multiplayermodus vorhanden ist. Es ist möglich, einen Krieg zwischen verschiedenen Spielern zu führen. Es gibt die Modi Team vs. Computer, Team vs. Team oder den ultimativen Deathmatch via IPX oder Internet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki